Loading…
nr19 has ended
Back To Schedule
Friday, June 14 • 14:15 - 15:15
“Sich (nicht) gemein machen” - Haltung(en) im Journalismus

Sign up or log in to save this to your schedule, view media, leave feedback and see who's attending!

Feedback form is now closed.
"Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten ". Seit 25 Jahren  hören Journalisten/innen immer wieder diesen Satz des wahrlich legendären Hanns Joachim Friedrichs - und versuchen ihn zu verstehen. Für viele ist er das Credo für einen "objektiven" Journalismus, für andere  die Aufforderung, sich "nicht instrumentalisieren" zu lassen.
Manchen ist der Satz aus der Zeit gefallen, andere benutzen ihn als (angebliches) Argument gegen einen (angeblichen) Gesinnungsjournalismus. Verbunden mit dem Vorwurf: "Haltung ersetzt bei vielen Journalisten/innen das Handwerk". Und suggerieren damit, "Haltung" sei ein Synonym für eine politische Gesinnung, für eine auf die eigene Sichtweise verengte Herangehensweise.

Dabei weiß jeder, der sich mit diesem Zitat beschäftigt, dass dieser Satz eine unzulässige und auch missverständliche Verkürzung dessen ist, was Hanns Joachim Friedrichs zu diesem Thema kurz vor seinem Tod 1994 u.a. in einem SPIEGEL-Interview gesagt hat (siehe untenstehenden Link).
Wie also halten Journalisten/innen es mit dieser Haltung? Und - noch viel wichtiger - wie definieren sie diesen Begriff? Patricia Schlesinger lehnt "Haltung als journalistisches Arbeitsprinzip ab". In einem Bericht wird sie so zitiert:" Haltung ist mir zu nah am Kommentar, das ist mir schon ein bisschen zu viel". Welchen Haltungsbegriff hat sie?

Anja Reschke (u.a. Hajo-Friedrichs-Preisträgerin) fordert dagegen unmissverständlich: "Haltung zeigen"!
Ihre Haltung: "Wir müssen uns gemein machen mit einer Sache. Und zwar mit einer guten: Unserer Verfassung. ...... Wir müssen uns mit dem Kampf für das Grundgesetz und die Menschenwürde gemein machen".

Und Armin Wolf (ebenfalls Hajo-Friedrichs-Preisträger): "Ich denke, Journalisten/innen sollten sich sehr wohl mit etwas gemein machen: Mit Menschenrechten und Menschenwürde. Mit der Demokratie. Und damit, dass sinnvoller Diskurs auf Fakten basiert und nicht auf Lügen."

Und was ist mit den Kollegen/innen vom Axel-Springer-Verlag - und damit auch Julian Reichelt (Chefredakteur der BILD-Gruppe)? Sein Verlag hat "Unternehmensgrundsätze" für seine Mitarbeiter.
U.a. heißt es dort: "Wir unterstützen das jüdische Volk und das Existenzrecht des Staates Israel". Oder: "Wir setzen uns für eine freie und soziale Marktwirtschaft ein". (Alle Grundsätze im untenstehenden Link).

Viele "Haltungen" also, vieles "sich gemein machen" von Journalisten/innen. Warum eigentlich nicht?
Grund genug für eine spannende Diskussion mit meinungsstarken Kollegen/innen aus sehr unterscheidbaren Medien.


Links zum Thema:
Fahnen runter! (Die Zeit)
„Glaubwürdigkeit ist was für Weicheier“ (Deutschlandfunk)
Womit darf sich ein Journalist „gemein machen“? (Blog von Armin Wolf)
Anja Reschke - Zeit, sich mit der „guten Sache“ gemein zu machen (Die Welt)
Anja Reschke - "Wir müssen uns gemein machen - mit unserer Verfassung" (DasErste/Panorama)
Anja Reschke zum Friedrichs-Zitat "sich nicht gemein machen"
Interview mit Hanns Joachim Friedrichs (Spiegel)
Axel Springer gibt sich neue alte Grundsätze (Bildblog)
Unternehmensgrundsätze des Axel Springer Verlages 

Moderators
avatar for Stephan Lamby

Stephan Lamby

Autor und Produzent, ECO Media TV
Stephan Lamby studierte in Marburg und Hamburg Germanistik und Anglistik. Er arbeitete als freier Journalist in New York und als stellv. Chefredakteur bei Radio 107 in Hamburg. Seit 1992 war Lamby beim Fernsehmagazin der ZEIT stellv. Redaktionsleiter und Moderator, seit 1997 ist er... Read More →

Speakers
avatar for Jochen Bittner

Jochen Bittner

Die Zeit
Dr. Jochen Bittner, geb. 1973, ist Redakteur im Ressort Politik der Wochenzeitung DIE ZEIT.Von 2001 an kümmerte er sich in der ZEIT-Redaktion vor allem um die Themengebiete Terrorismus, Geheimdienste und Sicherheitspolitik.Von 2007 bis 2010 war er Europa- und Nato-Korrespondent der... Read More →
avatar for Patricia Schlesinger

Patricia Schlesinger

Intendantin, rbb
Am 14. Juli 1961 geboren, studierte Patricia Schlesinger Wirtschaftsgeografie, Politische Wissenschaften sowie Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Hamburg und Aix-en-Provence. Nach Abschluss des Studiums volontierte sie beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und arbeitete dort unter anderem... Read More →
avatar for Anja Reschke

Anja Reschke

Programmbereichsleiterin Kultur und Dokumentationen, NDR
Anja Reschke studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Sozialpsychologie in München. 1993 begann sie als freie Reporterin bei Antenne Bayern. 1998 trat Reschke ihr Volontariat beim NDR an. Ab 2000 war sie freie Autorin bei Panorama und seit Juli 2001 Moderatorin der Sendung... Read More →
avatar for Armin Wolf

Armin Wolf

stellv. Chefredakteur, ORF Fernsehen
Armin Wolf ist stv. Chefredakteur des ORF-Fernsehens und seit 2002 Moderator des politischen Tagesmagazins „ZiB 2“. Er arbeitet seit 1985 für den ORF, u.a. als Politik-Redakteur in Radio und Fernsehen, USA-Korrespondent und Redaktionsleiter. Zahlreiche Auszeichnungen, v.a. für... Read More →
avatar for Julian Reichelt

Julian Reichelt

Chefredakteur, Bild-Gruppe
Julian Reichelt, geboren am 15. Juni 1980 in Hamburg:• Seit 03/2018 Chefredakteur BILD• Seit 02/2017 Vorsitzender der BILD-Chefredaktionen• Seit 02/2014 Chefredakteur BILD Digital• 01/2007 – 01/2014 Chefreporter BILD• 06/2005 – 12/2006 Freier Journalist• 01/2004... Read More →


Friday June 14, 2019 14:15 - 15:15 BST
K1