Loading…
nr19 has ended
Back To Schedule
Friday, June 14 • 11:00 - 12:00
Mit Stipendium zur Geschichte I - Olin-Stipendiat*innen berichten

Sign up or log in to save this to your schedule, view media, leave feedback and see who's attending!

Feedback form is now closed.
Gesa Steeger: Das Meer war ruhig. 
Gesa Steeger hat zum Thema illegale Fischerei und dem Fall des verschwundenen Fischereibeobachters Keith Davis recherchiert. Davis verschwand im September 2015 von der Victoria No. 168, einem Kühlschiff, das vor der Küste Perus kreuzte. Gesa Steeger rekonstruiert in ihrem Text den letzten Einsatz und das Verschwinden des Meeresbiologen. Sie liefert Einblicke über die gefährlichen Einsätze der Fischereibeobachter, die teilweise monatelang auf See bleiben, um Crew und Fang zu kontrollieren. Den Fall Davis verknüpft Gesa Steeger mit Fakten und Hintergrundinformationen zum Thema illegale Fischerei. Sie verfolgt Lieferketten, Produzenten und Abnehmer, bis nach Deutschland. So wird deutlich, dass der Fall Davis am Ende auch den deutschen Konsumenten betrifft. Der Artikel erschien im Mai 2018 in der Taz am Wochenende und wurde vom Medium Magazin unter die Top 3 Meisterstücke gewählt.

Josephine Pabst: Im Garnelenrausch
Litopenaeus vannamei heißt Vietnams Hoffnungsträger: Die Weißfußgarnele wächst schnell, ist robust und bei ihrer Nahrung nicht wählerisch. Deshalb gibt es in Vietnam, dem wichtigsten Garnelenlieferanten der EU, jedes Jahr mehr Züchter, Händler und Exporteure, die versuchen, mit Litopenaeus vannamei zu Wohlstand zu kommen. Allerdings hat das Wachstum seinen Preis: Es gibt nur begrenzt Platz für neue Zuchtanlagen. Die Farmer setzen deshalb alles daran, möglichst viele Tiere auf engem Raum zu halten, was Stress fördert, Krankheiten begünstigt und den Einsatz von Antibiotika notwendig macht. Die Recherche vor Ort hatte ihre Tücken: Das Misstrauen von Unternehmen und Behörden war groß, die Angst der Ansprechpartner ausgeprägt, die Bereitschaft, einen Einblick zu gewähren, gering.

Andrea Rehmsmeier: Die Reptili­en­schleuser
Der illegale Handel mit geschützten Arten boomt – nicht selten unter dem Deckmantel offizieller Papiere. Ein Zentrum des Treibens ist Hamm. Bei einer Razzia in einem dortigen Hotel beschlagnahmte die Polizei im Dezember 2015 130 seltene Amphibien und Reptilien, darunter ein Parsons Chamäleon. Die Ruhrstadt genießt durch die Verkaufsbörse „Terraristika“ den zweifelhaften Ruf, einer der bedeutendsten Umschlagplätze für bedrohte Reptilienarten weltweit zu sein. Doch um ein gewildertes Tier auf den Schwarzmarkt für bedrohte Arten zu bringen, braucht es mehr als einen international bekannten Treffpunkt für gewiefte Händler und kaufkräftige Terrarianer. Es braucht Einheimische, die für kleines Geld ihre Natur ausplündern, skrupellose Zwischenhändler, Fälscher für Handelspapiere, Pseudo-Zuchtstationen, korrupte Zollbeamte und betriebsblinde Artenschutzbeamte.

Moderators
avatar for Egmont R. Koch

Egmont R. Koch

freier Autor, Netzwerk Recherche
Egmont R. Koch, geboren 1950 in Bremen, studierte Biochemie an der Medizinischen Hochschule in Hannover ehe er zum Journalismus kam. Bekannt wurde Koch 1978 durch den Bestseller Seveso ist überall (zusammen mit Fritz Vahrenholt), zu dem auch ein Film entstand. Seit dieser Zeit produzierte... Read More →

Speakers
avatar for Josephine Pabst

Josephine Pabst

Journalistin
Josephine Pabst ist Absolventin der Kölner Journalistenschule und hat an der Universität zu Köln Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften studiert. Sie hat in den Wirtschaftsredaktionen von WeltN24, faz.net und Dumont hospitiert und anschließend als Redakteurin für das Kölner Journalistenbüro Wortwert auf Magazingeschichten mit Wirtschaftsschwerpunkt spezialisiert. Seit 2018 verantwortet sie die Pressearbeit des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Für die von Netzwerk Recherche un... Read More →
avatar for Andrea Rehmsmeier

Andrea Rehmsmeier

freie Journalistin
Andrea Rehmsmeier arbeitet seit dem Jahr 2002 als freiberufliche Journalistin für Hörfunk und Print in Hannover (Deutschlandfunk, Der Spiegel, Frankfurter Allgemeine etc.). Schon während ihrer Studiengänge (M.A. Slavistik, Universität Bielefeld / Dipl.-Journ., Institut für Journalistik... Read More →
avatar for Gesa Steeger

Gesa Steeger

freie Journalistin
Gesa Steeger hat Germanistik und Anglistik mit Schwerpunkt Kulturwissenschaften an der Universität Potsdam studiert. Nach ihrem Magisterabschluss absolvierte sie ein Volontariat an der Evangelischen Journalistenschule Berlin. Sie arbeitet als Reporterin für die Taz am Wochenende... Read More →


Friday June 14, 2019 11:00 - 12:00 BST
R4