Loading…
nr19 has ended
Friday, June 14 • 15:30 - 16:30
YouTube: Journalismus zwischen Beauty und Gaming

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Feedback form is now closed.
YouTube - spätestens seit dem Rezo-Video "Die Zerstörung der CDU" ist die Plattform das große Thema.
In der Politik, in den Medien. Was für Jüngere längst zu ihrem Alltag gehört, ist für viele Ältere noch das große "Neuland".
Eine Plattform, "geprägt durch triviale Unterhaltung und platten Konsumismus" (TAZ). Eine aktuelle Studie des OBS bestätigt diese These eindrucksvoll (Link unten).
Doch jetzt wird hier auch Politik gemacht, manche Übereifrigen sprechen bereits von einer neuen "Medienmacht". Grund genug für viele Verlage und Sender, ihre Hervorbringungen hier zu platzieren. In der Hoffnung, jüngere Zielgruppen zu erreichen.
Doch noch bestimmen Videos über Kosmetik, Kleidung, Gaming, Absurdes oder Verwirrendes die Plattform. Dazu viele Tipps zu allem und viele, viele Kommentare in häufig sehr derber Sprache.
Und der Journalismus? Der Befund eines Experten: "YouTuber sind deswegen so groß, weil der Journalismus so winzig ist". Was also tun? Was sind die Voraussetzungen, um journalistische Inhalte auch für jüngere Menschen attraktiv zu machen? Was ist zum Scheitern verurteilt, was könnte erfolgreich sein?
Was für Formate werden gebraucht - und wer kann sie machen? Oder gibt es gar schon welche?

Links zum Thema:
Journalismus und Youtube - Rezo d’Être (taz)
Umgang mit Rezo - Arroganz statt Inhalte (Süddeutsche Zeitung)
Digitalpolitik der Volksparteien - Marathon im Fettnapf (Sascha Lobo, Spiegel Online)
Generationenkonflikt - Das Netz - ein Spiegel der Gesellschaft (Süddeutsche Zeitung)
Interview: Wie umgehen mit der "Youtube-Generation"? (NDR Info)
Rezos Erfolg: Was hat die Politik verpasst? (WDR)
Vom Junkie zum Youtuber zum Bestseller-Autor (Der Tagesspiegel)
"Ost Boys": In der Russenhocke (Die Zeit)
Neue OBS-Studie: Triviale Unterhaltung und Produktwerbung dominieren die Videoplattform YouTube
Unboxing YouTube - Im Netzwerk der Profis und Profiteure (Studie der Otto-Brenner Stiftung)
(Pressemitteilung zur Studie der Otto-Brenner Stiftung)
Zapp - YouTube-Kinder-Influencer-und-massig-Werbung

In Kooperation mit der Otto-Brenner-Stiftung 

Moderators
avatar for Johanna Leuschen

Johanna Leuschen

N-JOY Bereich Innovation, NDR
Johanna Leuschen studierte Medienkultur, Geschichte und Politik an der Universität Hamburg und promovierte dort zum Thema Internetfernsehen. Während des Studiums gründete sie die Internetfernsehsendung "BalconyTV Hamburg" (2007) und arbeitet seitdem als Moderatorin. 2011/12 absolvierte... Read More →

Speakers
avatar for Manuel Möglich

Manuel Möglich

Geschäftsführer, Sendefähig GmbH
Manuel Möglich ist Filmemacher, Reporter, Produzent und Autor. Er wurde 1979 geboren und studierte an der HHU in Düsseldorf Medien- und Kulturwissenschaften. Für viele Jahre arbeitete Möglich als Radiojournalist für 1LIVE/WDR oder radioeins/RBB, darüber hinaus schrieb er für... Read More →
avatar for Lutz Frühbrodt

Lutz Frühbrodt

Professor, Hochschule Würzburg
Lutz Frühbrodt hat zusammen mit Annette Floren im Frühjahr 2019 die - vor allem von den klassischen (sic!) Medien - viel beachtete Otto-Brenner-Studie "Unboxing YouTube: Im Netzwerk der Profis und Profiteure" veröffentlicht. Darin lotet er auch die Möglichkeiten aus, öffentlich-rechtliche... Read More →
avatar for Martin Fehrensen

Martin Fehrensen

Herausgeber und Autor, Social Media Watchblog
Martin Fehrensen ist Herausgeber und Autor des Social Media Watchblogs: knapp 3000 Medienmacher lesen seinen wöchentlichen Paid-Newsletter zu den wichtigsten Debatten rund um Social Media. Zudem arbeitet Fehrensen als Kolumnist für brand eins und Bremen Zwei.Twitter: @martinfeh... Read More →


Friday June 14, 2019 15:30 - 16:30
R1

Attendees (42)